Bücher von Devon Wolters

Erst gibt sie dir Hoffnung, dann nimmt sie dir alles, was du bist.

Sie ist kaltblütig. Sie ist berechnend. Sie ist gefährlich.
Das ist alles, was Siem Kallason über die Kirche des heiligen Prozesses weiß, als er ihr beitritt. Sie verspricht, ihm zu zeigen, wofür er bestimmt ist.​ Doch das weiß er schon längst. Er hasst seine Arbeit, er hasst die Unterdrückung der Staatsvollstrecker, er hasst die endlose Stadt, aus der es kein Entkommen gibt. Er will all das hinter sich lassen.
​Und das wird er, denn er hat eine Vereinbarung mit dem, was die Menschen der Stadt einen Geist nennen. Ein Jahr lang soll Siem sich in die Kirche einschleichen und Informationen sammeln. Dann wird der Geist ihn fortbringen. Also tritt Siem der Kirche als Spion bei und lernt ihre fragwürdigen Praktiken und Bräuche kennen. Doch als er zu verstehen beginnt, wie gefährlich die Kirche wirklich ist, bekommt er es mit der Angst zu tun.

Auf was hat er sich da eingelassen?

Erhältlich:
• Print: Shop
• Print: Amazon*
• E-Book: Amazon*

Die Kirche des heiligen Prozesses

»Die Sonne schien durch die Nabelschnüre hindurch und warf tausend lange Schatten auf das ewige Grasland. Seit ein paar Wochen waren sie dünn und ausgetrocknet, zuckten nur noch ab und zu. Als würde sterbendes Gewebe aus dem Himmel wachsen und nach der Erde greifen.«

Sie sind an diesen verlassenen Ort gekommen, weil sie dachten, hier hätten sie genug, um zu überleben. In diesem Niemandsland sind sie allein – da sind nur tausende Nabelschnüre, die aus dem Himmel wachsen und sie am Leben erhalten. Doch die guten Zeiten sind vorbei. Die Nabelschnüre trocknen aus, geben keine Milch mehr. Seine Familie wird verhungern, das weiß er. Er muss etwas tun. Die Familie steht über allem.

Erhältlich:
• E-Book: Amazon*

Nabelschnur

Der Ort, an dem alles endet. Ein Meer, in dem nichts lebt. Eine Wüste, in der alles stirbt. Eine Stadt, in der jeder schläft. An diesem Ort ist es nicht kalt. An diesem Ort ist es nicht dunkel. Es ist ein fremder Ort. Da ist ein mechanisches Herz mit dem Wunsch zu leben. Ein Toter, der zurückkehrt, um eine Schüssel Müsli zu essen. Ein zensiertes Gesicht, das sich davor fürchtet, erkannt zu werden. Und das ist nur ein Bruchteil von dem, was an diesem Ort wartet.

Acht Geschichten vom Endpunkt. Meine acht besten Geschichten der letzten Jahre. Zusätzlich ist jede Geschichte mit einer Illustration versehen.

Erhältlich:
• Print: Shop
• E-Book: Amazon*
• Hörbuch: Spotify und Audible

Endpunkt

»Manchmal glaube ich, dass es … dass das hier der letzte Ort ist.
Das ist der Endpunkt. Da draußen gibt es nichts mehr.«
Sie nimmt meine Hand, ich lasse es zu.

Fünf Geschichten von zwei Stimmen aus der jungen Horrorliteratur. Düstere, surreale Stimmungen mit Themen, die über die klassischen Motive hinausgehen.

Erhältlich:
• Print: Shop
• Print: Amazon*
• E-Book: Amazon*
• Hörbuch: Spotify

Restmensch

»Das ist noch nicht das Ende aller Tage, Jakob, du bist zu voreilig. Der Krieg kann nicht vorbei sein. Vergiss bitte nicht, was du gelernt hast.« »Menschen sind böse«, flüsterte Jakob in den Hörer. »Menschen sind böse«, antwortete die Stimme.

Jakob kehrt nach dem Krieg zu seiner Familie zurück. Sie haben die Erde nicht wie die anderen Menschen verlassen und versuchen in der endlosen Wüste, zu der der Planet geworden ist, zu überleben. Doch alles spricht dafür, dass sie sterben werden.


Erhältlich:
• Print: Shop
• Print: Amazon*
• E-Book: Amazon*
• Hörbuch: Spotify und Audible

Blaue Tulpen

Wolters‘ debütiert im Ach je Verlag mit einer kurzen Horrorgeschichte der leisen Art, die ohne Blut und Leichen auskommt und bei der sich das Gruseln erst einstellt, nachdem alles schon vorbei ist.

"Ich betrat den Raum und sah direkt, dass der Teppich, der sonst vor der Couch lag, verschoben worden war. Ich stellte mich davor, nahm eine Ecke und zog ihn ganz langsam beiseite.

Erst nachdem die Stelle komplett frei lag, sah ich es."

Erhältlich:
• Print: Ach je Verlag
• E-Book: Amazon*
Schwarzes Loch



Ⓒ Devon Wolters 2020 | Impressum & Datenschutzerklärung | Kontakt
Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links